Alle Artikel mit dem Schlagwort: Weihnachtsgeschenke

Linzer Plätzchen

Dieses Jahr habe ich zum ersten Mal Linzer Plätzchen gebacken und sie waren bei uns so ein Renner, dass ich sie diese Woche zum dritten Mal backen werde. Weil sie so gut ankamen, möchte ich heute das Rezept mit euch teilen. Auch wenn es nicht ganz einfach ist Plätzchen aus einem Mürbeteig zu stechen, lohnt sich die Arbeit. Ihr werdet es später nicht bereuen! Für 50 Linzer Plätzchen benötigt ihr: 600 g Mehl 400 g Butter (zimmerwarm) 200 g Puderzucker 2 Tütchen Vanillezucker 4 Eigelb 200 g gemahlene Mandeln 3 El frisch gepressten Zitronensaft Linzer Ausstecher Außerdem braucht ihr für die Füllung und Verzierung: 1 Glas Johannisbeergelee Puderzucker Zuerst stellt ihr einen Mürbeteig aus allen Zutaten her. Dafür gebt ihr alles in eine Rührschüssel, mixt alles mit einem Handrührgerät mit Knethaken und knetet anschließend den Teig mit den Händen bis eine geschmeidige Teigkugel enstanden ist. Wer mag, kann den Teig jetzt für eine halbe Stunde kaltstellen. Ich für meinen Teil bin immer zu ungeduldig und verarbeite ihn direkt weiter. Dafür bestreut ihr eine Arbeitsfläche mit …

Glühweinlikör

Und hier folgt schon das nächste Weihnachtsrezept. Da wir jedes Jahr mit allen Enkeln einen Adventskalender für meine Oma befüllen, habe ich schon ein paar Flaschen Likör fertig gemacht, wovon dann auch etwas im Adventskalender landen wird. Dieses Jahr ist es ein Glühweinlikör geworden. Probiert habe ich den natürlich auch schon und er ist wirklich sehr lecker geworden! Wenn ihr auch noch ein kleines Geschenk zu Weihnachten für eure Eltern oder vielleicht auch Großeltern braucht, dann ist dieser Likör wirklich genau das passende, weil er sehr schnell gemacht ist und man keinen großen Aufwand betreiben muss. Für den Glühweinlikör benötigt ihr: 1 Teebeutel Glühweingewürz (findet ihr im Supermarkt im Teeregal) 150 ml Rotwein 300 ml Rum 50 ml Orangensaft 400 ml roter Traubensaft 120 g Zucker 1 Vanilleschote Zuerst gebt ihr den Zucker in einen hohen Kochtopf, kratzt das Mark einer Vanilleschote aus und gebt anschließend sowohl das Mark als auch die Vanilleschote selbst mit zu dem Zucker. Dann gebt ihr den Orangensaft und den Traubensaft hinzu und erhitzt alles auf etwa 90° (heißt: es …