Alle Artikel mit dem Schlagwort: Grillbeilage

Salat mit karamellisierten Zwetschgen und Baconchips

Gestern waren wir zum Grillen bei meiner Patentante eingeladen und da haben wir einen wirklich tollen neuen Salat ausprobiert. Da gerade Zwetschgenzeit ist, lag es nahe frische Pflaumen zu verarbeiten. Auch wenn der Salat insgesamt relativ süß ist, schmeckt er wunderbar zusammen mit herzhaftem Bacon! Für den Zwetschgensalat benötigt ihr: 500 gr Zwetschgen 1oo gr Bacon 1 Lollo Bionda 1 kleine Zwiebel 2 Tl Pflaumenmus (z.B. Aachener Pflümli) 6 EL Walnussöl 2 EL Honig 7 EL Bio Himbeeressig etwas Butter Pfeffer & Salz Zuerst wascht ihr den Salat und arrangiert die einzelnen Blätter in einer großen Salatschüssel. Dann schält und schneidet ihr die Zwiebel in sehr feine Halbringe und gebt diese über die Salatblätter. Für das Dressing vermengt ihr 6 El Walnussöl und 6 El Himbeeressig mit 2 Tl Pflaumenmus und schmeckt alles gut mit Pfeffer und Salz ab. Falls euer Supermarkt keinen Bio-Himbeeressig führt: Ich habe meinen einfach bei Allyouneed Fresh bestellt. Das Dressing gebt ihr dann schon über den Salat. Danach werden die Pflaumen gewaschen und in dünne Spalten geschnitten. Gebt etwas Butter …

Zwiebelbrotzopf

Seit ein paar Jahren gibt es zum Grillen bei uns öfter mal einen Zwiebelbrotzopf dazu. Das Rezept habe ich von der Mama meines Freunds und es ist wirklich ein Dauerbrenner! Das Zwiebelbrot wird mit Trockenhefe gemacht und schmeckt herzhaft aber auch etwas süßlich. Sehr lecker! Auch wenn der Zopf recht aufwändig aussieht, ist er ganz leicht gemacht. Wie genau, das möchte ich heute gerne erklären. Für einen Zwiebelbrotzopf benötigt ihr: 450 gr Mehl (Typ 550) 1 Päckchen Trockenhefe 125 ml warmes Wasser 1 Packung Kräuterfrischkäse 1 Tl Salz 1 Tl Zucker 1 Tüte Zwiebelsuppe 150 gr Butter Zuerst vermengt ihr das Mehl und die Hefe. Dann gebt ihr das lauwarme Wasser, den Kräuterfrischkäse, das Salz und den Zucker dazu. Ich habe alles mit der Küchenmaschine geknetet und danach den Teig für zwei Stunden, abgedeckt mit einem angefeuchteten Küchentuch, gehen lassen. Dann rollt ihr den Teig aus (bei mir war das Ganze zwischen einem halben und einem Centimeter dick). Die Butter gebt ihr für ca. 30 Sekunden bei 600 Watt in die Mikrowelle und vermengt sie …