Alle Artikel mit dem Schlagwort: Frühstück

Erdbeer Rhabarber Marmelade

Heute möchte ich ein schnelles Thermomix Rezept für eine sehr leckere Erdbeer Rhabarber Marmelade mit euch teilen. Das Ganze dauert mit dem Schneiden und Rhabarberschälen ca. eine 3/4 Stunde und ist somit wirklich schnell gemacht. (Ohne Thermomix geht das natürlich auch alles bei ständigem Rühren im Kochtopf.) Für die Erdbeer Rhabarber Marmelade benötigt ihr: 400 gr Erdbeeren, 300 gr Rhabarber, 450 gr Gelierzucker (1:1) und ein wenig Korn um die Deckelchen der Marmeladengläser kurz damit einzureiben (desinfizierend). Dann kann es auch schon losgehen mit meiner Liebsten aller Tätigkeiten – dem Rhabarberschälen.  Wahrscheinlich geht es euch da wie mir und ihr seht die Rhabarberstange auch als euren größten Feind. Manchmal male ich mir quasi aus wie er hämisch lachend noch (Achtung Münsterland-slang) „fisselige“ Schalen übrig hält. Wenn das allerdings geschaft ist, habt ihr schon den schwierigsten Teil hinter euch. Denn jetzt müssen nur noch die Erdbeeren gewaschen und geviertelt werden. Den Rest macht der Thermomix. Ihr gebt erst den Rhabarber alleine hinein und zerkleinert ihn für 2 Sekunden auf Stufe 6. Dann kommen die Erdbeeren dazu und …

Schnelles Frühstück – Eiertoast mit Himbeershake

Heute habe ich schon wieder ein Rezept für euch mitgebracht. Allerdings soll es mehr als Anregung dienen für ein schnelles Frühstück, wenn mal nichts mehr im Kühlschrank ist (außer hoffentlich ein paar Eier, etwas Streukäse und Joghurt). Mein Bruder und ich standen heute mit knurrenden Mägen vor dem leeren Kühlschrank… Etwas Milch, Joghurt, Eier und Käse. Das war so ziemlich alles was der noch hergab. In der Tiefkühltruhe hatten wir noch Himbeeren eingefroren und zum Glück hatte ich ja den Thermomix von meiner Tante ausgeliehen. Also gab es dann Eier-Vollkorntoast mit Käse und Schnittlauch und dazu ein Himbeer-Joghurt-Shake. Wirklich lecker! Für die Eiertoasts mit Käse und Schnittlauch müsst ihr einfach nur das Toast in verquirltes Ei legen bis sich das gut vollgesogen hat. Das ganze mit Salz und Pfeffer würzen und dann mit etwas Fett in die Pfanne geben. Wir haben ganz zum Schluss noch ein wenig Käse und Schnittlauch darauf gegeben. Passend dazu wären Tomaten oder auch Schinkenwürfel gewesen, aber das hatten wir nicht mehr zu Hause. Für den Shake haben wir einfach Naturjoghurt …