Herzhaftes, Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Involtini à la Saltimbocca mit Bandnudeln und Gurkensalat

Am Wochenende gab es bei uns Saltimbocca. Die meisten von euch werden das Gericht wahrscheinlich kennen. Saltimbocca ist ein Schnitzel, das zusammen mit Schinken, Salbei (und in unserem Fall noch Käse) aufgerollt wird. Dazu passen Bandnudeln oder auch Kartoffeln sehr gut. Wir haben einfach ein paar Nudeln und eine schnelle Weißweinsauce dazu gekocht. Außerdem hatten wir noch Salatgurke, weshalb wir dann einen schnellen Gurkensalat als Beilage gemacht haben. Das passte wirklich gut zusammen und falls ihr wie wir Salbei im Garten habt und nicht wirklich wisst was ihr damit kochen könntet, dann ist dieses Rezept genau das Richtige!

Für Saltimbocca mit Bandnudeln und Gurkensalat braucht ihr:

  • Zwei Schnitzel (am besten Kalb)
  • etwas Salbei
  • Parmaschinken
  •  2-3 Scheiben Edamer
  • Bandnudeln
  • eine Zwiebel
  • Öl zum Braten
  • etwas Weißwein
  • eine halbe Salatgurke
  • Essig und Öl für das Dressing
  • Zucker
  • 3-4 El Sahne
  • Salz & Pfeffer

Zuerst solltet ihr die Schnitzel sehr dünn klopfen. Das Fleisch sollte nicht zu dick sein, weil es später aufgerollt wird. Dann legt ihr ein Salbeiblatt , ein bis zwei Scheiben Parmaschinken und etwas Edamer auf die Schnitzel und rollt sie auf. Wir haben alles mit einem Zahnstocher befestigt. Eine Pfanne mit Butter erhitzen, eine halbe Zwiebel (geschält und gewürfelt) und das Fleisch hinzugeben und die Saltimboccarollen von allen Seiten kurz garen. Damit das Fleisch nicht zu trocken wird, solltet ihr es nur kurz anbraten und öfter wenden. Dann stellt ihr das Fleisch warm und aus dem Bratensaft wird jetzt die Sauce für die Nudeln gemacht. Dafür haben wir das ganze mit etwas Weißwein und Sahne abgelöscht, mit Pfeffer und Salz abgeschmeckt und alles etwas einköcheln lassen. Währenddessen könnt ihr auch schon die Nudeln kochen und die Salatgurke schälen und in sehr feine Scheiben schneiden. Die andere Hälfte der Zwiebel (geschält und gewürfelt) gebt ihr jetzt zu den Gurkenscheiben und vermengt alles gut miteinander. Dann fehlt auch nur noch das Dressing für den Gurkensalat. Hierfür einfach nur 4 El Öl und 3 El Essig miteinander verrühren und mit Zucker,  Salz und Pfeffer abschmecken. Zu dem Gericht passt meiner Meinung nach am besten ein fruchtiger Weißwein. Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*