Rezension – Numbers

geschrieben von Theresa 1. April 2015
Rezension – Numbers

Heute habe ich mal wieder eine Rezension für euch im Gepäck. Das Buch habe ich schon vor etwas längerer Zeit gelesen, aber weil es mir so gut gefallen hat, dachte ich eine Blog-Rezension wäre unbedingt noch fällig. Es geht um Numbers – Den Tod im Blick von Rachel Wards.

Der Titel des Buches verrät eigentlich schon mehr als man zuerst vermuten mag, denn die Hauptfigur Jem sieht Zahlen in den Augen der Menschen, die eine bestimmte Bedeutung haben. Was sie genau bedeuten, wird Jem klar als ihre Mutter früh verstirbt. Es war das Todesdatum, das sie immer in ihren Augen sehen konnte. Um sich selbst zu schützen, meidet Jem Menschen seit sie die Bedeutung der Zahlen kennt. Wenn sie die Personen nicht näher kennt, bleibt da schließlich eine Distanz und Jem kann nicht mehr so schnell verletzt werden durch den Tod einer liebgewonnenen Person. Doch dann lernt sie Spinne kennen. Auch wenn sie im erst deutlich die kalte Schulter zeigt, lässt der nicht locker und die beiden freunden sich an. Ob aus dieser Freundschaft mehr wird, müsst ihr schon selbst lesen. Aber eins sei gesagt: die beiden geben wirklich wunderbare Hauptcharaktere ab und beide haben eine sehr markante Persönlichkeit, wodurch das Buch sehr interessant wird. Aber auch die Spannung bleibt in diesem Buch nicht auf der Strecke, denn als sich die beiden einmal zum Londoner Riesenrad aufmachen um einen schönen Tag miteinander zu verbringen, haben plötzlich alle um sie herum die gleichen Zahlen in den Augen.

„Er hatte sie auch. 08122010. Seine Zahl. Irgendwas würde mit diesen Leuten passieren. Heute. Hier.“

Jem zieht Spinne daraufhin aus dem Getummel und die beiden fliehen, kurz bevor es einen Terroranschlag auf das Londoner Riesenrad gibt. Blöd nur, dass sie sich dadurch verdächtig machen, denn wer flieht schon ohne Grund? Es beginnt also eine spannende Verfolgungsjagd mit der Polizei und dann wäre da ja auch noch Spinnes Zahl. Wenn ihr neugierig seit, wie das ganze ausgeht, dann müsst ihr das Buch schon selbst lesen. Es lohnt sich definitiv. Für mich sind es volle 5 von 5 Sterne.

Schreibt mir gerne eure Meinung!

 

 

Das könnte dir auch gefallen...

4 Kommentare

Anneblogt 6. April 2015 - 17:18

Hey Theresa,

„Numbers“ habe ich vor einiges Zeit mal gelesen, hab aber nur noch in Erinnerung, dass mir das Buch gut gefallen hat ^.^
Will das Buch aber unbedingt erneut lesen, dazu hat auch deine schöne Rezension beigetragen;)

LG
Anne

Reply
meineschokoladenseite 7. April 2015 - 22:05

Danke für deinen lieben Kommentar. Das Buch war wirklich gut, ich denke ich werde es bestimmt auch irgendwann noch ein zweites Mal lesen. Aber bis dahin warten ja noch so viele andere gute Bücher. 🙂

Liebste Grüße

Reply
Lia 7. April 2015 - 13:32

Numbers habe ich auch schon gelesen und auch die zwei Fortsetzungen davon. Aber der erste Teil, also Numbers – Den Tod im Blick, hat mir am Besten gefallen.

Liebe Grüße
Lia

Reply
meineschokoladenseite 7. April 2015 - 22:20

Ja die Fortsetzungen muss ich auch noch lesen. Allerdings habe ich schon öfter gehört, dass das erste Buch am besten ist. Meiner Meinung nach hätte das auch ruhig ein Einzalband bleiben können, weil die Geschichte ja eigentlich schon abgeschlossen ist. Aber mal sehen was im zweiten Band noch so passiert. Danke für dein Kommentar 🙂

Liebe Grüße

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

*