Kürbissuppe mit Käsestangen

geschrieben von Theresa 14. Oktober 2016
Kürbissuppe mit Käsestangen

Ehe man sichs versieht, ist es auch schon wieder Mitte Oktober. Schon heftig, wie schnell die Zeit vergeht. Aber ich will mal nicht weiter meckern, schließlich beginnt bald schon wieder die schönste Zeit des Jahres und ich kann es ja jetzt schon kaum erwarten meine Lichterketten herauszuholen. Aber vorher steht erst noch Halloween an. Um auch meinen Blog schon ein wenig herbstlich zu stimmen, habe ich deshalb heute ein Rezept für eine leckere Kürbissuppe aus Butternutkürbis und dazu Käsestangen mitgebracht.

Für das Gericht benötigt ihr:

  • 1 Butternut Kürbis
  • 5 Kartoffeln
  • 4 rote Zwiebeln
  • Öl zum Anbraten
  • 750 ml Wasser
  • 1 Dose Kokosmilch
  • Knoblauch- und Currypulver
  • Salz und Pfeffer
  • optional: Schmand, Balsamico Essig, Petersilie
  • 1 Blätterteig
  • Tomatenmark
  • geriebenen Käse (z.B. Emmentaler)
  • 1 Ei
  • Kürbiskerne
  • etwas Oregano

Zuerst schält ihr die Zwiebel und schneidet sie in würfel. Dasselbe macht ihr mit den Kartoffeln und dem Kürbis. (Butternutkürbis sollte im Gegensatz zu Hokkaido immer geschält werden). Jetzt gebt ihr etwas Öl in einen großen Suppentopf und schmort darin die Zwiebeln an. Wenn die Zwiebeln glasig sind, können auch die Kartoffeln und der Kürbis dazu. Schmort alles unter ständigem Rühren noch etwa fünf Minuten weiter. Dann wird auch schon alles mit Wasser abgelöscht. Während der Kürbis und die Kartoffeln in dem Wasser kochen, könnt ihr euch schonmal um die Käsestangen kümmern.

img_20161011_190714-2

Dafür wird zuerst der Blätterteig ausgerollt und dann wird er auf der Oberseite komplett mit Tomatenmark bestrichen (am besten nur sehr dünn bestreichen!). Danach schneidet ihr den Teig in gleichgroße Streifen und gebt mittig auf jeden Streifen etwas Streukäse. Wer mag, kann noch etwas Oregano, in jedem Fall aber auch Salz und Pfeffer darübergeben. Jetzt werden die Käsestangen auch schon aufgedreht. Ich habe euch ein paar Bilder mitgebracht, damit ihr sehen könnt wie ich es gemacht habe.

img_20161011_191644-2

 

img_20161011_191744-2

Die aufgedrehten Käsestangen gebt ihr schon auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. In einer Tasse habe ich dann ein Ei verquirlt und die Käsestangen damit eingepinselt. Zum Schluss gebt ihr noch die Kürbiskerne auf die Käsestangen und dann können sie auch schon in den Ofen wandern.

img_20161011_193344-2

Ich habe den Blätterteig bei 180° Umluft ca. 15-20 Minuten gebacken. Achtet aber am besten selbst darauf wann die Käsestangen genug gebräunt sind.

img_20161011_200956-2

Wenn der Kürbis und die Kartoffeln weich gekocht sind, könnt ihr auch schon den Pürierstab hervorholen und die Suppe pürieren. Dann habe ich noch eine Dose Kokosmilch hinzugegeben und alles ordentlich mit Pfeffer, Salz, Currypulver und Knoblauch gewürzt.  Wer mag kann beim Servieren etwas Schmand in jede Suppenschüssel geben. Ich habe außerdem noch dunklen Balsamico und etwas Petersilie auf die Suppe gegeben. Viel Spaß beim Nachkochen und ich freue mich wenn ihr mir eure liebsten Herbstgerichte in die Kommentare schreibt.

img_20161011_200858-2

Das könnte dir auch gefallen...

1 Kommentare

My Fall Bucket List - Svenja Says 26. September 2017 - 12:10

[…] zum Beispiel Kürbissuppe – einfach ein Must-Do auf meiner Herbst Bucket-List! Schau doch mal HIER vorbei, dort findest du ein leckeres Rezept für Kürbissuppe mit […]

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

*