Kräuterquiche

geschrieben von Theresa 18. März 2015
Kräuterquiche

Heute gibt es zur Abwechslung mal ein Rezept für den Thermomix.  Ich selbst habe zwar keinen (weil er definitiv total überteuert ist) aber wenn meine Tante dann mal ab und zu in den Urlaub fährt, darf ich mir den Thermomix von ihr ausleihen. Es sei aber gesagt, dass man diese herrliche Kräuterquiche durchaus auch ohne Thermomix machen könnte. Das Rezept habe ich aus der Thermomix Rezeptewelt.

Für die Kräuterquiche benötigt ihr:

  • 250 gr Mehl
  • 125 gr kalte Butter
  • 1 Ei
  • 1/2 Teelöffel Salz

Für den Belag:

  • 2 Bund Petersilie
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Päckchen Kresse (1 Beet)
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 10 gr Öl
  • 250 gr Sahne (oder Cremefine)
  • 6 Eier
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • Pfeffer
  • 100 gr Gruyère

Alle Zutaten für den Teig 3,5 Minuten Teigstufe. Den Mürbeteig in einer gefetteten Quicheform oder Springform ausrollen und einen Rand hochziehen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Den Mixtopf spülen und trocknen. Dann den Käse 5 Sekunden lang auf Stufe 10 zerkleinern und umfüllen. Die Kräuter waschen und etwas trocken tupfen. Jetzt die Kresse vom Beet schneiden und alle Kräuter grob zekleinert in den Mixtopf geben. Für 5 Sekunden lang auf Stufe 10 hacken und ebenfalls umfüllen. Die Schalotten und den Knoblauch in den Mixtopf geben und für 4 Sekunden auf Stufe 8 zerkleinern. Jetzt solltet ihr alles mit dem Spatel nach unten schieben und das Öl zugeben. Das Ganze für 2,5 Minuten auf Varoma Stufe 1 andünsten und Achtung wenn ihr danach den Deckel aufmacht, am besten nicht direkt mit der Nase darüber hängen, denn das ist eine ganz schöne Geruchsbombe (ich spreche aus Erfahrung ^^ ). Den Quicheteig im Backofen bei 220° Ober- und Unterhitze oder bei 200° Umlust im nicht vorgeheizten Backofen ca 15 Minuten vorbacken. In der Zwischenzeit könnt ihr die Sahne, Kräuter, Eier, Salz & Pfeffer zu der Zwiebelmischung geben und für 10 Sekunden auf Stufe 3-4 verrühren. Dann könnt ihr die Kräuter-Eimischung auf den vorgebackenen Teig geben und mit dem Käse bestreuen (wer keinen Gruyere mag: Es geht auch ganz normaler Emmentaler). Bei 180° (Umluft 160°) solltet ihr die Quiche für weitere ca. 30 Minuten backen, vergesst aber nicht den Backofen herunterzudrehen.

Et voila, Guten Appetit!

Das könnte dir auch gefallen...

1 Kommentare

Rhabarbercrumble - Meineschokoladenseite 23. Mai 2015 - 11:15

[…] Bruder zusammen den Thermomix meiner Tante weiter ausprobiert. Ich hatte euch ja schon in einem vorherigen Beitrag erzählt, dass ich den Thermomix immer ausleihe, wenn meine Tante in den Urlaub fährt. Liebe […]

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

*