Ideen zur Wandgestaltung

geschrieben von Theresa 4. November 2016
Ideen zur Wandgestaltung

(Quelle: PIXERS)

Dieser Beitrag enthält Werbung für Pixers.

Heute möchte ich euch von einigen Projekten erzählen die die Gestaltung unserer Wohnung betreffen und über die ich mir schon länger Gedanken mache. Vielleicht habt ihr schon mitbekommen, dass wir viele Dinge für unsere Wohnung selbst gestaltet haben (hier findet ihr zum Beispiel einen Beitrag über unseren selbstgemachten Esstisch). Seit einiger Zeit ist jetzt eigentlich alles so ausgestattet und dekoriert, wie wir uns das vorgestellt hatten. Trotzdem suche ich immer nach neuen Möglichkeiten um etwas umzugestalten und noch zu verbessern. Diesmal geht es um das Schlafzimmer. Es scheint mir alles ein wenig trist zu sein, weil die Wände schlicht weiß sind. Deshalb habe ich in den letzten Tagen mit Google Sketch Up ein neues Eckregal für unser Schlazimmer entworfen.

regal

Wie findet ihr es? Ich überlege gerade schon zusammen mit meinem Papa wie das Regal umgesetzt werden könnte. Es ist zum Beispiel gar nicht so einfach das passende Holz zu finden oder die Konstruktion später über eine Ecke laufen zu lassen, weil Regale ja eigentlich mit Stecksystemen oder mit Leisten an die Wand angebracht werden. Wenn man das Regalbrett aber über Eck laufen lassen möchte, kommt man sich mit den Regalbrettern und dem Stecksystem eventuell in die Quere. Wir werden aber schon eine Lösung finden und vielleicht interessiert euch ja eine Do-it-Yourself Anleitung dazu?

regal2

regal3

Neben dem Regalprojekt habe ich mir auch Gedanken zur Wandgestaltung in unserem Schlafzimmer gemacht. Bisher haben wir nur schlichte weiße Wände. An einer Wand sind allerdings drei große bodentiefe Fenster und an der gegenüberliegenden Seite steht ein goßer Kleiderschrank vor der Wand. Man könnte also nur die Wand hinter dem Bett oder die gegenüberliegende Wand mit dem Fernseher davor neu gestalten.

Wandtatoos sind leider keine Alternative, weil mein Freund sie überhaupt nicht mag und ich selbst finde sie auch nicht besonders passend. Also haben wir über eine große Fototapete nachgedacht. Allerdings hängt es hierbei ja stark vom Motiv ab. Die meisten Fototapeten im Baumarkt sagten uns deshalb gar nicht zu. Bei meiner weiteren Suche bin ich dann auf PIXERS gestoßen. PIXERS bietet sehr ausgefallene Fototapeten und hat vor allem eine sehr große Auswahl, wodurch eigentlich jeder fündig werden sollte. Für meine Überlegungen bezüglich des Schlafzimmers fand ich besonders die folgenden Tapeten sehr ansprechend:

a4b3de6d4f

(Quelle: PIXERS)

Mir gefällt besonders, dass die obere Fototapete verschiedene Grautöne kombiniert. Das würde wunderbar in unsere Wohnung passen, weil wir auch im Wohnzimmer schon eine Wand grau gestrichen haben. Allerdings habe ich auch noch Zweifel, weil das Motiv ja schon sehr dunkel ist und eine düstere Atmosphäre in den Raum bringen könnte. Eine zweite Fototapete, die mir auch sehr gut gefällt, ist diese hier:

da2e737315

(Quelle: PIXERS)

Diese Tapete kombiniert freundlichere Farben und würde super in das Konzept unseres Schlafzimmers passen. Bisher haben wir nämlich Fotos von unserem Urlaub in Norwegen im Schlafzimmer, auf denen man die Norwegische Landschaft und die für das Land typischen Holzhütten sieht. Auch die Bettwäsche und einige Dekoelemente sind passend dazu. Hier bin ich allerdings am Zweifeln, ob es dann zu viel des Guten wird.

d183eb290f

(Quelle: PIXERS)

Das Bild oben zeigt die dritte und letzte Fototapete, die ich auch sehr schön für unser Schlafzimmer finde. Vielleicht ist diese auch ein guter Kompromiss zu den ersten beiden, weil sie sowohl gedeckte Farben  als auch Grautöne beinhaltet. Insgesamt mag ich die Atmosphäre die sie ausstrahlt. Was denkt ihr?

Ich weiß noch nicht genau, ob wir wirklich eine neue Fototapete im Schlafzimmer anbringen oder doch lieber erstmal nur das Regal umsetzen sollten. In jedem Fall wird dazu noch ein Beitrag folgen. Gestaltet ihr eure Wohnung auch gerne mal um oder seid ihr eher der Gewohnheitsmensch, der alles beim Alten lässt?

Das könnte dir auch gefallen...

1 Kommentare

Sara 4. November 2016 - 22:19

Hola,
Die zweite Wandtapete strahlt, wie du schon sagst, Wärme aus, was ich sehr passend für das Schlafzimmer finde. Meiner Meinung nach sollte es gemütlich sein. Allerdings denke ich auch, dass die dritte Wandtapete beide Farbkonzepte kombiniert, wäre also eine guter Kompromiss. Falls es wirklich eine wandtapete sein soll, Am besten das Bauchgefühl entscheiden lassen :)! Gäbe es die Möglichkeit, ein eigenes Foto zur Wandtapete umfunktionieren zu lassen? Wenn es denn eine gute Auflösung hat, wäre es eine super Alternative, oder? Das macht es noch persönlicher 🙂
Liebe Grüße

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

*