Rezepte, Süßes, Weihnachtliches
Schreibe einen Kommentar

Himmlische Speise

Wie auf Instagram schon angekündigt, habe ich heute ein weihnachtliches Dessert für euch im Gepäck. Es gibt himmlische Speise, eine Frischkäsecreme mit roter Grütze und karamellisierten Mandeln. Dieses Rezept gibt es bei uns schon sehr lange zu besonderen Anlässen. Bisher wurde es von allen geliebt. Es sei aber auch gesagt, dass die himmlische Speise natürlich eine kleine Kalorienbombe ist. Naja, an Weihnachten ist das mal erlaubt, oder was meint ihr?

Für 6 bis 7 Portionen der himmlischen Speise benötigt ihr:

  • 400 g Frischkäse
  • 2 Becher Sahne
  • 100 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 500 g Rote Grütze
  • 100 g gehobelte Mandeln
  • 1 El Butter
  • 1 El Zucker

Das Dessert ist super schnell gemacht. Zuerst wird die Sahne steif geschlagen. Danach hebt ihr mit einem Schneebesen den Frischkäse, den Zucker und den Vanillezucker unter. Jetzt könnt ihr schon die rote Grütze in die Gläser füllen und gebt dann die Frischkäsecreme darüber. Die gehobelten Mandeln gebt ihr dann zusammen mit der Butter und dem Zucker in eine Pfanne. Wenn alles leicht karamellisiert ist, nehmt ihr die Pfanne vom Herd und lasst die Mandeln kurz abkühlen bevor ihr sie in die Gläser auf die Frischkäsecreme gebt. Ich würde euch übrigens empfehlen das Dessert in Gläser und nicht in einer großen Schüssel anzurichten, weil es schnell nicht mehr so ansehnlich ist sobald sich die Rote Grütze beim Auslöffeln mit der Frischkäsecreme vermischt.

Habt ihr auch ein Lieblingsdessert, das es nur zu besonderen Anlässen gibt? Lustigerweise, gibt es die himmlische Speise bei uns zu manchen Feiertagen aber nicht an Heiligabend. Da verzichten wir komplett auf ein Dessert, weil alle schon vorher satt sind. Es gibt nämlich jedes Jahr Rindfleischsuppe mit selbstgemachten Grießklößen  und anschließend das Suppenfleisch (Tafelspitz) mit typisch Münsterländischer Zwiebelsoße. Schreibt mir doch gerne in den Kommentaren, was bei euch an Weihnachten auf den Tisch kommt und ob ihr noch ein Dessert schafft oder es wie wir eher weglasst? Ich wünsche euch eine schöne Vorweihachtszeit!

1-3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*