Monate: Juni 2016

Partysnack Pizzabällchen

In der letzten Woche war eine gute Freundin bei mir zu Besuch und sie hat gleich eine ganze Dose voller Pizzabällchen mitgebracht. Wirklich der perfekte Partysnack! Und weil ich so begeistert war, hat sie mir das Rezept gegeben. An dieser Stelle einen Gruß an dich Anna-Lena! Mittlerweile habe ich die Pizzabällchen sogar schon einmal nachgebacken. Wirklich nicht viel Aufwand und ganz schnell fertig. Für die Pizzabällchen braucht ihr: 300 gr Mehl 250 gr Quark 1 Pck. Backpulver 8 El Milch 6 El Öl 1 Tl Salz 1 El Zucker 100 gr Röstzwiebeln 100 gr gewürfelten Speck 200 gr geriebener Käse Zuerst solltet ihr Mehl, Quark, Backpulver, Milch und Öl gut miteinander vermengen. Dann gebt ihr nach und nach die restlichen Zutaten dazu und vermengt alles gut. Ich habe den Teig erst mit einem großen Holzlöffel verrührt, aber nachher habe ich ihn doch mit den Händen geknetet, weil einfach zu viele große Zutaten dabei sind. Wenn ihr alles gut durchgeknetet habt, legt ihr ein Backblech mit Backpapier aus und formt kleine Bällchen aus dem Teig. Legt …

Zweierlei Grillspieße

Der lange Regen ist erstmal vorbei und deshalb ist es jetzt wieder an der Zeit, den Grill herauszuholen. Bei uns steht er mittlerweile dauerhaft auf dem Balkon. Wir haben seit ein paar Monaten einen Lotusgrill, wirklich die perfekte Lösung für einen kleinen Balkon. Auch wenn er nicht ganz so rauchfrei ist, wie der Hersteller ihn bewirbt, denn die ersten 10 Minuten wird es doch ordentlich qualmig. Jetzt aber zu dem eigentlichen Thema dieses Beitrags: Grillspieße. Seit ein paar Jahren sind die bei uns nämlich fast nicht mehr weg zu denken. Besonders angetan haben es uns Kartoffel-Bacon-Spieße mit Champignons. Die sind sehr schnell gemacht und einfach lecker. Aber auch die Grillspieße mit Schweinefilet, Apfel und Zwiebel sind sehr lecker. Letztere haben wir zum ersten Mal gemacht und sie werden ab jetzt wohl öfter auf dem Grill landen. Für die Kartoffel-Bacon Spieße mit Champignons benötigt ihr: Ein Glas Kartoffeln (die sind nämlich schon vorgegart und somit perfekt für den Grill) Eine Packung Frühstücksbacon frische Champignons etwas Öl Gewürze: Café de Paris,  Salz & Pfeffer Schaschlikspieße Zuerst wickelt …

Rucola-Aioli Burger mit karamellisierten Zwiebeln und Gruyère

Und hier kommt schon das nächste Burgerrezept. Wer mir auf Instagram folgt, wird wahrscheinlich schon gesehen haben, dass ich noch ein paar Burger-Rezepte verbloggen muss. Heute folgt deshalb der Burger mit Rucola, selbstgemachter Aioli, karamellisierten Zwiebeln und Gruyère in einem selbstgebackenem Weizenbun mit Sesam. Für eure Burgerbrötchen braucht ihr: 3 Tl Zucker 2 Tl Salz 1 Tl Olivenöl 1 Tl Milch 450 g Mehl 1 kleine Tasse warmes Wasser 1 Päckchen Trockenhefe 2 Eier (Größe L) 80 g Butter, geschmolzen Sesam Zuerst gebt ihr ein drittel des Mehls und die komplette Trockenhefe zusammen mit dem lauwarmen Wasser in eine Rührschüssel und wartet bis sich kleine Bläschen bilden. Dann könnt ihr in einer zweiten Schüssel eines der Eier verquirlen, vermengt es mit der geschmolzenen Butter, dem Salz und den Zucker und gebt es dann mit zur Hefe-Mischung. Das übrige Mehl kann jetzt ebenfalls hinzugegeben werden und der Teig sollte nun mit einem Handrührgerät mit Knethaken für 5-6 Minuten verrührt werden, bis er weich und klebrig ist. Jetzt gebt ihr den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche und …

Orientalische Hackbällchen mit Schafskäse

Da ich gestern ja noch Schafskäse von den Börek übrig hatte, gab es heute gleich nochmal Schafskäse. Diesmal in orientalischen Hackbällchen mit Nudeln und einer Paprika-Tomatensoße. Das war wirklich ein absoluter Volltreffer, denn dieses Gericht gehört ab jetzt zu meinen Lieblingsgerichten! Total lecker! Für 15 Hackbällchen (3 Personen) benötigt ihr: 500 gr Hackfleisch (halb und halb) ein Schafskäse-Dreieck (den Käse gibt es in sehr großen Dosen im türkischen Laden. Wenn ihr nachfragt, werdet ihr sicher den richtigen Käse bekommen) frische Petersilie Knoblauchgewürz, Paprikapulver (edelsüß), Salz, Pfeffer und italienische Kräuter (Gewürzmischung) Zuerst den Schafskäse zerbröseln und die Petersilie hacken. Dann alle obigen Zutaten gut miteinander vermengen und kleine Bällchen formen. Diese legt ihr in eine Auflaufform und dann geht es auch schon an die Soße. Für die Soße braucht ihr: etwas Butter 1 kleine Zwiebel 1 Knoblauchzehe 1 Paprika 1 Fleischtomate 1 Packung passierte Tomaten 2 Esslöffel Sahne Salz, Pfeffer, italienische Kräuter (Gewürzmischung) 1 Packung geriebenen Mozzarella noch ein Schafskäse-Dreieck (Nudeln) Für die Soße schält und schneidet ihr zuerst die Zwiebel und den Knoblauch. Dann gebt …